Ansprechpartnertagung 2018 in Osnabrück


Die Teilnehmer*innen der APT in Osnabrück

Mit vielen neuen Erkenntnissen, Plänen und Kontakten ist unsere Heidelberger Delegation aus dem Wochenende gekommen: Gleich fünf Vertreterinnen und Vertreter des Fachschaftsrates nahmen an der Ansprechpartnertagung der Bundesfachschaft BRF teil. Gastgeber Osnabrück lud von Freitag bis Sonntag zu einem spannenden und ereignisreichen Wochenende mit Diskussionen und Workshops.

Die Eröffnung machte eine Diskussionsrunde mit Leitern verschiedener Landesjustizprüfungsämter über die geplanten Veränderungen des Schwerpunktbereichs. Angedacht von Seiten der Ministerien war zeitweise eine Reduzierung des Anteils am Staatsexamen von 30 % auf 20 %. Besonders erfreulich aus unserer Sicht war dabei, dass diese Abschmelzung fürs Erste vom Tisch ist und die jetzigen Änderungen mehr auf eine bundesweite Vereinheitlichung der Anzahl der Semesterwochenstunden im Schwerpunktbereich zielen.

Den Samstag verbrachten die Teilnehmenden in Workshops bezüglich der Herausforderungen und Chancen, die die Digitalisierung und Europa für das Jurastudium mit sich bringen, sowie zu dem Thema einer verbesserten Einbringung von methodischem Arbeiten in das Studium.

Natürlich gab es auch ein passendes Rahmenprogramm. Neben einem abwechslungsreichen Abend quer durch Osnabrück bot sich in den Pausen immer wieder die Möglichkeit, den Kontakt mit anderen Fachschaften zu vertiefen und sich über die eigenen Projekte auszutauschen. Aus den Gesprächen hat unserer Delegation viele Ideen und Anregungen mitgenommen, die im kommenden Semester verwirklicht werden sollen.

Wenn Ihr noch mehr über unserer Teilnahme an der Ansprechpartnertagung in Osnabrück erfahren wollt, könnt Ihr gerne auf uns zukommen und die nächste Fachschaftsratssitzung besuchen!
Wir blicken schon gespannt auf die anstehende Bundesfachschaftentagung im Mai in Münster!

Kommentieren